Gebäude

Denkmalgeschütztes Gebäude

Unser Schulgebäude wurde 1954 als Französisches Gymnasium („Lycee Ausone“) erbaut und gilt als besonders „stilechter“ Bau dieser Zeit. Nach dem Abzug der Französischen Armee aus Trier wurde das Gebäude frei und von 2004-2005 für uns saniert und für unsere Bedürfnisse umgebaut.
2003/2004 wurden die zwei bis dahin eigenständigen Förderschulen Deutschherrenschule und Montessori-Schule organisatorisch zur Medard-Schule zusammengefasst. Heute sind unter dem Dach der Medard-Schule die Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache und die Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen vereint.

Unsere Räume

Fachräume

kueche

Lehrküche (Raum 9-11, Keller)
Die Lehrküche der Medard-Schule ist ausgestattet mit drei vollständig ausgerüsteten Kochkojen, einem Essensraum mit freundlicher Atmosphäre und einem separaten Wasch- und Bügelraum. Im Hauswirtschaftsunterricht der Oberstufe oder in Koch-AGs und anderen Projekten können die Schüler in einer gut ausgestatteten Lernumgebung handelnd erproben, Mahlzeiten zu planen und zuzubereiten, Grundlagen der Hygiene und Sauberkeit erfahren, eine gesunde Ernährung erleben und durch gemeinsames Essen ihre sozialen Kompetenzen erweitern.

 

Kleinküche (Raum 110 , 1. Stock)
Die Kleinküche der Medard-Schule wurde gestiftet von dem Verein „Lernen Fördern – Ortsverein Trier e.V.“. Die voll ausgestattete Küchenzeile wird vor allem von den Klassen der Unter- und Mittelstufe benutzt, um zusammen zu frühstücken oder verschiedene Mahlzeiten gemeinsam zubereiten zu können. Dadurch werden viele soziale und lebenspraktische Fähigkeiten gefördert. Doch auch in verschiedenen Projekten und jahreszeitlichen Unterrichtssequenzen leistet dieser Raum eine tolle Möglichkeit zur Umsetzung verschiedenster Unterrichtsvorhaben.

 

Sporthalle (Erdgeschoss)
Die geräumige Sporthalle der Medard-Schule bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihrer Bewegungsfreude nachzukommen. Der Sportunterricht der Klassen, sowie verschiedene AGs unter bestimmten sportlichen Schwerpunkten, finden in der Sporthalle statt. Die SchülerInnen erhalten hier die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen mit ihrem Körper und ihrer eigenen Leistungsfähigkeit zu machen und können innerhalb von Teamspielen ihre sozialen Fähigkeiten erweitern. Sie erfahren im sportlich geregelten Spiel positive Wettkämpfe und das Messen mit anderen.

 

 

nw

Naturwissenschaften (Raum 112/113, 1. Stock)
Arbeitsplätze mit Strom-, Gas- und Wasseranschluss bilden einen Rahmen, der es den Schülerinnen und Schülern der Medard-Schule ermöglicht, experimentelle und handlungsorientierte Erfahrungen mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Phänomenen zu machen. Verschiedene Materialien und Anschauungsobjekte sowie Werkzeuge bilden die Grundlage, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, eigene Lernerfahrungen in den verschiedenen Bereichen der Fächer Biologie, Physik und Chemie zu erlangen, die es ihnen erleichtern ihre Umwelt und ihren Alltag besser zu verstehen.

 

 

 

Computerraum (Raum 212, 2. Stock)
Unser Computerraum ist ausgestattet mit 14 Computerarbeitsplätzen, welche über Programme zur Textverarbeitung, Lernprogramme und schnellen Internetzugang verfügen. Neue Medien und die Kompetenz mit diesen fachgerecht umgehen zu können, werden in der Lebenswelt der SchülerInnen immer wichtiger. Sie lernen in unserem Computerraum den Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen, lernen das Recherchieren und Forschen im Internet, haben Zeit für Lernspiele und erhalten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Umgang mit diesem Medium angeleitet und sinnvoll zu erweitern.

 

Kunst- und Werkräume
(Papier und Pappe: Raum 206, 2. Stock)
(Textiles Gestalten: Raum 204 , 2. Stock)
(Werken 1 Holz: Raum 04, Keller)
(Werken 2 Gips und Ton: Raum 08, Keller)

Die nach verschiedenen Schwerpunkten mit Material und Werkzeugen / Maschinen ausgestatteten Kunst- und Werkräume der Medard-Schule bieten den Schülerinnen und Schülern vielerlei Möglichkeiten zum kreativen Umgang mit verschiedensten Materialen und Werkstoffen. Neben der Förderung der Kreativität und des Umgangs mit verschiedenen Materialen, Werkzeugen und Techniken, stehen vor allem im Bereich der Oberstufe das Kennenlernen handwerklicher Arbeitsweisen und Techniken im Vordergrund.

 DSCF4756

Psychomotorikraum (Raum 105, 1. Stock)
Der Psychomotorikraum ist ausgestattet mit einer Kletterwand, einem Kletterhaus und einer Vielzahl von Balanceelementen. Hier soll vor allem den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe die Möglichkeit gegeben werden, wichtige Erfahrungen in den Bereichen der Wahrnehmung und Motorik zu machen. Jedoch auch gemeinsames Toben, Spielen und sich Bewegen ist in diesem Raum möglich.

Schülerbücherei (Raum 11, Erdgeschoss)

Die Schülerbücherei wurde im Schuljahr 2007/08 mit Fördergeldern des Landes neu eingerichtet und mit neuen Büchern und elekronischen Medien ausgestattet. Die Ausleihe und Rückgabe erfolgt inzwischen durch ein computergestütztes Ausleihsystem. Alle Bücher verfügen über einen maschinenlesbaren Strichcode, ebenso die Benutzerausweise der Schülerinnen und Schüler. Neben den neuen Regalen für die über 700 Medien gibt es eine gemütliche Sitzecke mit Polstermöbeln und einen großen Arbeitstisch mit sechs Polsterstühlen, an denen auch Schülergruppen in der Bücherei arbeiten und recherchieren können.

 

Mehrzweckraum (Raum 17, Erdgeschoß)
In unserem Mehrzweckraum sind ein Videobeamer und eine Leinwand installiert. Dieser große Raum bietet ausreichend Platz für gemeinsame Feiern und Feste, Konferenzen und besondere Aktionen. Der Mehrzweckraum kann von allen Klassen genutzt werden.

 

Verwaltung

Sekretariat (Raum 4, Erdgeschoss)
Unsere Sekretärin Frau Gerten kann dort täglich von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr angetroffen werden.

Büro Schulleiter (Raum 5, Erdgeschoss) Herr Graß

Büro Stellvertretende Schulleiterin (Raum 6, Erdgeschoss) Frau Rücker

Lehrerzimmer (Raum 7, Erdgeschoss)

gang

Klassenräume

Die Klassen sind in Erdgeschoss, erstem und zweitem Stock untergebracht.

Räume des GTS – Bereiches

Gruppen des Nachmittagsangebotes